Informationspflicht bei Erhebung von personenbezogenen Daten
nach DS-GVO

 

HIER: Mitgliedschaft DGMKG

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

 

im Rahmen der Aufnahme in die DGMKG – Deutsche Gesellschaft für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (Kranio-Maxillo-Faziale-Chirurgie) Gesamtverband der deutschen Fachärzte für Mund-, Kiefer- und Gesichtschirurgie (kurz: DGMKG) ist der Verein verpflichtet, sie gemäß  Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DS-GVO) bei Erhebung von personenbezogenen Daten entsprechend zu informieren. Dem kommt die DGMKG wie folgt nach:

 

1.           Verantwortliche Stelle

Verantwortliche Stelle im Sinne der DS-GVO ist die Deutsche Gesellschaft für Mund-,  Kiefer- und Gesichtschirurgie, Schoppastraße 4, 65719 Hofheim, gemeinschaftlich vertr. d. d. Präsidenten und Vize-Präsidenten. Diese sind jeweils einsehbar unter www.dgmkg.de/dgmkg/vorstand/. Sie erreichen die DGMKG ferner über die Geschäftsstelle, Schoppastraße 4, 65719 Hofheim.

 

2. Erhobene Daten

Im Rahmen Ihrer Mitgliedschaft in der DGMKG werden folgende personenbezogene Daten aufgenommen bzw. sind aufgenommen worden:

  •  Name
  •  Adressen (beruflich und privat)
  •  Geburtsdatum / Geburtsort
  •  E-Mail Adressen (beruflich und privat)
  •  Website
  •  Stand der Weiterbildung
  •  Beruflicher Status, bes. Zertifizierungen
  •  Bundesland
  •  Telefon- und Faxnummern
  •  Zusatzbezeichnungen
  •  Bankverbindung
  •  Bestehende Weiterbildungsermächtigung

 

Die Verwaltung dieser vorbezeichneten personenbezogenen Daten erfolgt über eine vereinseigene EDV, die durch geeignete technische und organisatorische Maßnahmen vor der Kenntnisnahme Dritter geschützt ist.

 

3. Zulässigkeit der Verarbeitung

Die Verarbeitung der personenbezogenen Daten ist im Rahmen des Artikels 6 Abs. 1 lit. b. und f. DS-GVO rechtmäßig und ohne gesonderte Einwilligung zulässig, wenn und soweit diese für die Zwecke des Vereins und die Erfüllung der aus dem mitgliedschaftlichen Verhältnis resultierenden Rechte und Pflichten erforderlich sind. Hierzu gehören:

  • Einzug von Mitgliedsbeiträgen
  • Veranstaltung von Kongressen und Fortbildungsveranstaltungen
  • Informationsmailings
  • Umfragen
  • Einladungen per E-Mail oder Post versenden (Mitgliederversammlung, Landesverbandssitzungen, Sitzungen div. Referate/ Arbeitsgruppen)
  • Geburtstagsbriefe zu runden Geburtstagen per Post
  • Abfrage Interesse an Fortbildungsveranstaltungen
  • Befragungen für die Referate
  • Datenabgleich mit anderen Fachgesellschaften zur Erlangung eines Tarifes für DGMKG Mitglieder bei deren Veranstaltungen
  • Veröffentlichung der Kontaktdaten von Vorstandsmitgliedern auf der Homepage der DGMKG.

 

4. Abgleich/Weitergabe von Daten

Wenn Sie sich als Mitglied der DGMKG zu Kongressen anderer Veranstalter anmelden, die DGMKG-Mitgliedern Vergünstigungen gewähren (z.B. reduzierte Teilnehmerbeiträge) und Sie diese Vergünstigung in Anspruch nehmen möchten, informiert die DGMKG diese Veranstalter auf deren Nachfrage hin, ob eine Mitgliedschaft in der DGMKG besteht.

Ferner werden personenbezogene Daten zur Ausstellung von (bepunkteten) Teilnahmebestätigungen an Landesärztekammern / Landeszahnärztekammer weitergeleitet, wenn Sie eine solche Teilnahmebestätigung wünschen.

 

5. Auftragsverarbeitung

Eine Weitergabe der Daten im Wege der sogenannten Auftragsverarbeitung findet derzeit wie folgt statt:

a.Kongressveranstalter

Zur Veranstaltung des Jahreskongresses, des Praxisführungsseminars und ähnlichen Veranstaltungen, gibt die DGMKG personenbezogene Daten an den jeweiligen Kongressveranstalter weiter. Diese Weitergabe erfolgt im Rahmen der Auftragsvereinbarung im Sinne des Artikels 28 DS-GVO. Dies bedeutet, dass der Kongressveranstalter bezüglich der Nutzung von Daten den Weisungen der DGMKG unterliegt und zur Einhaltung der datenschutzrechtlichen Bestimmungen auf Grundlage eines gesonderten Auftragsverarbeitungsvertrags verpflichtet ist.

 

b.Springer-Verlag

Ebenfalls im Wege der Auftragsverarbeitung findet ein Datentransfer von Mitgliedsname und Adresse an den Springer Verlag statt. Dies ist erforderlich, um den Versand der Zeitschrift „Der MKG-Chirurg“ sicherzustellen. Bezüglich der Auftragsverarbeitung gilt das unter lit. a ausgeführte entsprechend.

 

6. Speicherdauer von Daten

Mit Beendigung der Mitgliedschaft werden mitgliedschaftliche Daten gelöscht. Dies gilt nicht für solche Daten, die aufgrund gesetzlicher Bestimmungen länger aufbewahrt werden müssen, wie etwa Daten betreffend das Finanzwesen, die einer zehnjährigen Aufbewahrungsfrist unterliegen.

 

7. Recht auf Auskunft/Löschung

Jedes Mitglied hat gem. Artikel 15 DS-GVO ein Auskunftsrecht über die Verarbeitung der personenbezogene Daten durch die DGMKG. Ferner besteht ein Recht auf Löschung personenbezogener Daten, soweit diese nicht für Vereinszwecke oder die Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung gegen Rechtsansprüche erforderlich sind (Art. 16 DS-GVO).

 

8. Beschwerderecht

Jedes Mitglied hat gemäß Art. 77 DS-GVO das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren. In der Regel können Sie sich hierfür an die Aufsichtsbehörde Ihres üblichen Aufenthaltsortes wenden.

 

Hofheim/Berlin im Mai 2018

Stipendien in der Chirurgie Die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) schreibt 2018 wieder zahlreiche Stipendien aus. Informationen HIER...... 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Deutsche Gesellschaft für MKG-Chirurgie / DGMKG

Anrufen

E-Mail